Berlagasse , Sgraffito

Im geförderten Wiener Wohnbau hat Kunst eine lange Tradition. Bereits im „Roten Wien“ legte man Wert auf ästhetische Akzentsetzungen im Wohnbau. Es entstand die sog. „Kunst am Bau“, die sowohl freistehende als auch wandgebundene Kunstwerke umfasst. Die Gebäude müssen jetzt nach und nach thermisch saniert werden, ohne die Kunstwerke zu gefährden. Ein Beispiel dafür befindet sich an der Stirnseite des Gebäudes Berlagasse 1.